Kulturkirche

EINE STUNDE FÜR DIE MENSCHENRECHTE

2022_06_10 Stunde für Menschenrechte (c) Veranstalter
2022_06_10 Stunde für Menschenrechte
Datum:
Sa. 28. Mai 2022
Von:
MIchael Röttger

Welch elementare Bedeutung die international verbrieften Menschenrechte haben, merkt man spätestens dann, wenn sie wie in vielen Ländern dieser Welt mit Füßen getreten werden. Auch wenn es in einem demokratischen Land wie dem unsrigen gleichfalls vieles zu bemängeln gibt, so ist die Situation hier doch in keiner Weise mit der von Ländern vergleichbar, wo die allgemeine Erklärung der Menschenrechte zwar formell in Kraft ist, aber dennoch nicht den Handlungsrahmen liefert. Am Freitag, 10. Juni 2022 beschäftigt sich von 20-21 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) die nächste "KulturKirche" in der Josefskirche in Herzogenrath-Straß im Rahmen einer Lesung mit genau diesem Phänomen. In Kooperation mit Amnesty International, der Bischöflichen Akademie, sowie den Katholikenräten Aachen-Stadt und Aachen-Land gestalten Sanaz Zaresani, Annette Schmidt und Juan-Pablo Raimundo mit Gedichten, Geschichten und Musik diesen Abend der Menschenrechte und bringen Schicksale zu Gehör, die schmerzen, weil es Berichte von Verletzungen dieser unveräußerlichen Rechte sind, die in die Stille unserer Sprachlosigkeit schreien und gleichzeitig mahnende Worte sind, nicht aufzuhören zuzuhören und sich für diese unveräußerlichen Menschenrechte und deren Einhaltung einzusetzen. Die Worte, Texte und Musik sind so angelegt, dass wir sie in uns aufnehmen, bewahren und mit nach Hause nehmen. Entgegen sonstiger KulturKirche-Veranstaltungen wird diese "Stunde für die Menschebrechte" keinen Eintritt kosten, wohl aber wird um freiwillige Spenden für die wertvolle Arbeit von Amnesty International gebeten.