Kulturkirche

Die netten Koketten - zwei Energiebündel in der KulturKirche St. Josef

Koketten (c) Laura Thomas)
Koketten
Datum:
Fr. 5. Aug. 2022
Von:
Wilfried Hammers
Mitten in den Sommerferien geht es für die Daheimgebliebenen schon wieder mit Kultur in Straß los und zwar am üblichen Freitag, 5. August um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) und das aus Anlaß "50 Jahre Stadt Herzogenrath" gleich völlig gratis, weil der Gig in der KulturKirche St. Josef einmalig vom Kulturprogramm der Stadt wie an vielen Orten sonst auch gesponsert wird. Und nach eher ruhigen Acts im Verlauf des bisherigen Jahres steht die Kirche dieses Mal völlig unter Dampf, wenn die energiegeladenen beiden "Netten Koketten" ihr künstelerisches Stelldichein geben. Sie interpretieren die zum Teil 100 Jahre alten Chansons von Friedrich Holländer, Georg Kreisler und Mischa Spoliansky auf ihre eigene Art: modern, dynamisch und überraschend. Die Lieder handeln von den Sehnsüchten des Alltags, von Liebe und Rache, von Schnaps und Steinzeitmenschen. Charlotte Welling schlüpft in sämtliche Rollen, die die Lieder ihr bieten. Sie ist die Wilde, Intensive, singt und spielt mit allen Mitteln. Ihr Temperament ist unberechenbar. Valerie Barth ist die Edle und Romantische. Ihr dynamisches Klavierspiel und ihre glockenklare Stimme treffen mitten ins Herz. Gänsehaut ist garantiert. Die netten Koketten erzeugen eine faszinierende Nähe zum Publikum. Jedes Konzert ist ein einzigartiges Erlebnis - mit immer neuen Gags, Improvisationen und Attacken werden sie auch die Herzen des KulturKirche-Publikums erobern.